Kostenloser Airdrop oder ein Grund, nicht an Einhörner zu glauben

von | Jul 13, 2022

Ein kostenloser Airdrop, der Uniswap-Token verspricht, ist die neueste Masche in der Kryptowelt, um Nutzer um ihr Geld zu bringen.

Bei Uniswap v3 wurden diese Woche $8 Millionen von der Börse geplündert, nachdem die Nutzer Opfer eines Phishing-Betrugs wurden, der einen kostenlosen Airdrop von 400 UNI-Token versprach.

Uniswap stellte schnell klar, dass es sich dabei nicht um einen der Plattform innewohnenden Exploit handelte, sondern um das Werk raffinierter Phisher, denen es gelang, knapp 74.000 Adressen zur Interaktion mit einem bösartigen Smart Contract zu verleiten.

UNI fiel nach Bekanntwerden der Nachricht am Montag um 10 %, hat sich aber inzwischen bei 5,35 $ stabilisiert und liegt im bisherigen Monatsverlauf über 10 % im Plus.

Zum Leidwesen der Anleger könnte sich der Gesamtverlust noch erhöhen, denn es gibt Gerüchte, dass auch eine Wallet mit Ethereum im Wert von 17,5 Mio. $ erbeutet wurde.

Damit gab es erneut Unruhen im Uniswap Universum. Zuvor hatte bereits eine Sammelklage das Projekt erschüttert.

Sammelklage gegen Krypto-Börse Uniswap wegen angeblichen Fehlverhaltens

Die Sammelklage behauptet, dass die Börse nicht registrierte Wertpapiere fördert.

Angeblich wurden die Wertpapiergesetzte missachtet. In einer Sammelklage gegen die Entwickler und Risikokapitalgeber der dezentralen Börse für digitale Vermögenswerte Uniswap wird behauptet, dass das Protokoll es den Nutzern ermöglicht, Token frei zu listen und zu handeln, und dass seine Erfinder für “zügellosen Betrug an der Börse” verantwortlich sind.

In der Klage von Nessa Riley, einer Dame aus North Carolina, werden Hayden Adams, der Erfinder von Uniswap, und das von ihm gegründete Unternehmen Universal Navigation Inc. (früher bekannt als Uniswap LLC) als Beklagte genannt. Weitere Angeklagte sind die Risikokapitalfirmen Paradigm, Andreessen Horowitz und Union Square Ventures.

So soll Uniswap nicht registrierte Wertpapiere angeboten und verkauft haben, und am Ende soll laut Klage allen Nutzern von Uniswap eine Entschädigung zukommen. Mehr zu diesem Thema kannst du hier lesen: https://blockworks.co/crypto-exchange-uniswap-hit-with-class-action-lawsuit-alleging-wrongdoing/

Die kürzliche Attacke – kostenloser Airdrop

Durch die jetzt erfolgte Attacke ist UNI erneut massiv gefallen, und wenn man sich allgemein die derzeitige Situation ansieht, die auf den weltweiten Märkten gerade vorherrscht, so ist dieses Ereignis besonders traurig.

Durch die starken Einbrüche im Kryptomarkt sind die Nutzer derzeit eh schon gebeutelt. Wenn dann noch kriminelle Energien versuchen, Gelder der Nutzer zu stehlen, dann ist das doppelt ärgerlich.

Aber natürlich werden Hacker und andere böswillige Individuen nie aufhören, an dein Geld zu kommen.

Insofern ist es besonders wichtig, dass du auf deine Sicherheit achtest. Gerade auch, wenn ein kostenloser Airdrop an deine Wallet klopft. Besonders wenn dir versprochen wird, etwas umsonst zu bekommen, musst du doppelt aufpassen.

Im Fall von UNI wurde den Opfern wurde ein bösartiger ERC-20-Token geschickt, nachdem sie aufgefordert wurden, ihre Wallet zu verbinden.

Sobald der bösartige Token gegen UNI getauscht wurde, generierte der Smart Contract eine “setApprovalForAll-Transaktion”, die es dem Angreifer ermöglichte, alle Uniswap v3 LP-Token des Nutzers einzulösen, wenn die Transaktion vom Nutzer abgesegnet worden war.

Sicherheitslücken auch auf anderen Platformen

Das ist nicht der erste Fall von bösartigem Code. Gleiches kann dir auch beim Kauf von NFTs passieren, wie IT Daily berichtete.

In diesem Fall war anscheinend ein betrügerischer NFT auf der NFT-Marktplatz-Platform Rarible dazu in der Lage, NFTs und Kryptowährungen eines jeden Nutzers zu stehlen.

Diese Lücke wurde jedoch scheinbar sofort geschlossen.

Kostenloser Airdrop kann gefährlich sein

Gerade ein kostenloser Airdrop oder wenn du NFTs von weniger bekannten Usern kaufst, sollte dich immer wieder besonders aufpassen lassen.

Umso wichtige ist es, dass du für die Nutzung deiner Kryptoassets und auch in Verbindung mit Marktplätzen wie Rarible oder OpenSea jeweils eigene Wallets nutzt, und nicht so viele Werte auf nur ein einziges Wallet stellst.

Sollte es dennoch einmal dazu kommen, dass du einer Phishing Attacke zum Opfer gefallen bist, ist es so zumindest schwerer, alle deine Vermögenswerte zu entwenden.

Wir drücken dir natürlich die Daumen, dass dir so etwas nicht passiert.

Wenn du mehr zum Thema Krypto wissen willst, so buch doch gerne eine unserer Mitgliedschaften. Hier findest du Experten, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ultimative Kryptotools

Ultimative Kryptotools

Ultimative Kryptotools - eine Liste an Tools, die du unbedingt kennen solltest, und die ich auch jeden Tag nutze. Warum diese Liste? Nun, zum einen möchte ich dir diese Liste an tollen Werkzeugen zur Verfügung stellen, damit du eine Quelle hast, wo du jederzeit...

Zinsen und passives Einkommen

Zinsen und passives Einkommen

Zinsen und passives Einkommen ist für viele Anleger das Ziel Nummer 1, wenn es um das Thema Investment geht. Dabei gibt es verschiedene Anlagestrategien, die man verfolgen kann, um dieses Ziel zu erreichen. Wir kennen das von Aktien - es gibt auf der einen Seite...

Eure Meinung zählt …

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt Mitglied werden

Starte noch heute! Erhalte spannende Workshops, TrendChecks, Trading Tipps und Trading Bot-Setups!

jetzt starten

bitcoinBitcoin
$ 68,144.26
$ 68,144.26
0.34%
ethereumEthereum
$ 3,770.30
$ 3,770.30
1.34%
tetherTether
$ 0.999629
$ 0.999629
0.01%
bnbBNB
$ 595.06
$ 595.06
1.11%
solanaSolana
$ 167.63
$ 167.63
0.96%
staked-etherLido Staked Ether
$ 3,768.98
$ 3,768.98
1.87%
usd-coinUSDC
$ 1.00
$ 1.00
0.27%
xrpXRP
$ 0.522533
$ 0.522533
1.85%
dogecoinDogecoin
$ 0.161262
$ 0.161262
2.65%
cardanoCardano
$ 0.450699
$ 0.450699
2.83%
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner